Praxis für Klassische Homöopathie

Sofern lediglich die Funktion von Organen gestört ist, kann die Homöopathie in allen Bereichen eine Veränderung bewirken.

 

Grenzen der Homöopathie

zeigen sich bei stark fortgeschrittenen Zuständen, in denen bereits massive Gewebsschäden und -veränderungen stattgefunden haben (wie rheumatisch stark verformte Gelenke). Auch bei stark geschwächter Lebenskraft in sehr hohem Alter oder nach sehr langer, schwerer Krankheit zeigen sich Grenzen. Beschwerden können dann jedoch gelindert und der weitere Verlauf günstig beeinflussen werden.

 

Notwendige chirurgische Maßnahmen, z.B. nach Unfällen, werden nicht ersetzt, sondern durch begleitende Behandlung unterstützt - sie können die Heilung beschleunigen, Komplikationen und Folgeerscheinungen können weitgehend vermieden werden.

 

 

Selbsthilfe mit homöopathischen Mitteln

sollte verantwortungsbewußt ausgeübt werden. Bei gelegentlichen einzelnen Beschwerden können Sie versuchen, selbst ein passendes Mittel zu finden - Grenzen sollten gezogen werden bei chronischen oder wiederkehrenden Beschwerden, bei heftigen Symptomen oder starken Schmerzen. Wenn in angemessener Zeit Besserung ausbleibt, bei unklaren Symptomen, oder bei Erkrankungen von Säuglingen oder geschwächten Personen sollte professionelle Hilfe aufgesucht werden.

Klassische Homöopathie Dagmar Austin